Was bei einer Auto Probefahrt zu testen ist

Sie stehen im Autohaus und schauen auf ein glänzendes neues Auto, auf das Sie seit Monaten, ja sogar Jahren ein Auge geworfen haben. Es sieht fantastisch aus – schnittig und elegant, Sie können sich den Neid in den Augen Ihrer Freunde und Nachbarn vorstellen, wenn Sie das Auto stolz vor Ihrem Haus ausstellen. Es gibt nur ein Problem – Sie haben es noch nicht für eine Probefahrt benutzt. Eine Probefahrt ist super wichtig, um zu merken, ob das Fahrzeug einen Motorschaden hat. Hier können Sie herausfinden wie viel ein Auto mit Motorschaden wert ist.

Ganz gleich, wie sehr Sie sich das Auto wünschen, Sie sollten die Probefahrt auf keinen Fall auslassen, denn nur so können Sie voll und ganz bestätigen, ob Sie es kaufen sollten oder nicht. Nur weil es toll aussieht und fantastische Bewertungen hat, bedeutet das nicht automatisch, dass es die richtige Wahl für Sie ist. Und wenn es um den Kauf eines Gebrauchtwagens geht, sind Probefahrten unerlässlich.

Was sollten Sie also testen, wenn Sie mit dem Auto eine Probefahrt machen?

Zunächst einmal ist es wichtig sicherzustellen, dass Sie versichert sind. Wenn Sie bei einem Autohändler kaufen, werden Sie normalerweise von diesem versichert, wenn es sich jedoch um einen privaten Verkäufer handelt, müssen Sie sich in der Regel selbst versichern und dies während der Fahrt bei sich haben.

Nehmen Sie sich während der gesamten Probefahrt, vom Einsteigen ins Auto bis zum Ende der Fahrt, Zeit. Lassen Sie sich nicht vom Verkäufer schikanieren, denn Sie sind es, der sich von Tausenden von Pfund trennen muss, nicht er.

Als erstes sollten Sie prüfen, ob das Auto für Sie das Richtige ist. Können Sie leicht ein- und aussteigen? Sind die Sitze bequem und leicht einzustellen? Sind die Bedienelemente leicht zu erreichen und zugänglich? Bieten die Spiegel eine umfassende Sicht?

Denken Sie auch daran, Ihre Hand auf die Motorhaube zu legen, bevor Sie ins Auto steigen, um sicherzustellen, dass der Motor kalt ist. Dies ist wichtig, wenn es sich um einen Gebrauchtwagen handelt, da es sonst beim Starten des Autos zu Motorproblemen kommen kann, die der Verkäufer zu verbergen versucht. Wenn Sie den Motor starten, schauen Sie aus dem Heckfenster und prüfen Sie, ob blauer oder schwarzer Rauch auf Motorprobleme hinweist, und hören Sie auch, ob ungewöhnliche Geräusche auftreten.

Normalerweise umfasst eine Probefahrtroute eine Vielzahl von Straßen, von langsamen Nebenstraßen bis hin zu schnelleren Duellfahrbahnen oder Autobahnen, sowie Kurven und Hügel. So können Sie das Auto ausgiebig testen und sehen, wie gut es bei verschiedenen Geschwindigkeiten zurechtkommt. Achten Sie auch darauf, während der Fahrt anzuhalten und den Motor abzustellen und dann wieder zu starten. Dies bietet Ihnen einen zusätzlichen Motorcheck.

Während der Fahrt wollen Sie die Lenkung, die Bremsen, die Gänge und die Kupplung testen und ein allgemeines Gefühl dafür bekommen, wie sich das Auto verhält.

Die Lenkung sollte leichtgängig sein, und das Auto sollte sofort reagieren, wenn Sie das Lenkrad drehen. Das Auto sollte auch dann ruhig bleiben, wenn es geradeaus fährt und nicht zur Seite zieht. Achten Sie beim Schalten auf Steifigkeit oder Schwierigkeiten mit dem Schalthebel und achten Sie auf Schleifgeräusche. Achten Sie bei der Kupplung darauf, dass das Pedal nicht ungewöhnlich steif oder weich ist und dass die Kupplung nicht nur dann einrastet, wenn Ihr Fuß nahe am Boden ist.

Die Bremsen sind wahrscheinlich einer der wichtigsten Aspekte des zu testenden Autos, da fehlerhafte Bremsen zu einem lebensbedrohlichen Unfall führen können. Stellen Sie sicher, dass Sie die Bremsen mehrmals testen, und wenn Sie vorhaben, dies mit Nachdruck zu tun, stellen Sie sicher, dass dies an einem sicheren Ort geschieht, und informieren Sie Ihre Fahrgäste vorher darüber. Das Bremspedal sollte sich fest anfühlen und die Bremsen sollten anspringen, bevor Ihr Fuß ganz auf den Boden gefallen ist.

Wenn Sie während der Probefahrt mit dem Auto unsicher sind, sollten Sie ernsthaft überdenken, ob dies das richtige Auto für Sie ist oder nicht. Der Grund für eine Probefahrt ist, sich zu vergewissern, dass das Auto für Sie sicher, verkehrssicher und komfortabel zu fahren ist.

Top-Tipps zum Autofahren in diesem Sommer

Der Sommer ist da und die Urlaubssaison rückt immer näher – lesen Sie diese Top-Tipps für einen sicheren Straßenverkehr.

„Mit der Verlockung der Sommersonne können sich Autofahrer in der Aufregung des Urlaubs verfangen und die Grundlagen vergessen“, warnt Bill Fennell vor den Motor Codes.

„Wenn man die notwendigen Vorbereitungen für die Abreise trifft, ist es wichtig, sich die Zeit zu nehmen, um zu überprüfen, ob das Auto auch in gutem Zustand ist, und die Route zu kennen, um unnötige Verzögerungen oder frustrierende Pannen zu vermeiden.

Bleiben Sie kühl

Flüssigkeiten, die auf die empfohlene Menge aufgefüllt werden, sind unerlässlich, um das Auto schön kühl zu halten. Greifen Sie nicht nur zum Ölmessstab, sondern lassen Sie auch das Kühlsystem überprüfen, da austretendes Kühlmittel oder ein defekter Lüfter zu einer Überhitzung des Fahrzeugs und zu einem kostspieligen Motorschaden führen kann. Gleichzeitig empfehlen die Fahrzeughersteller, die Klimaanlage alle zwei Jahre warten zu lassen, damit sie eiskalt bläst.

Hydratisiert halten

Bevor Sie losfahren, füllen Sie den Siebwaschbehälter auf. Zur effizienten Entfernung von Staub, Schmutz und Ungeziefer wird eine Kombination von Siebwaschung mit Wasser empfohlen. Wasser sollte auch zur Verfügung stehen, um den Durst aller Personen im Auto zwischen den Haltestellen zu stillen, und Medikamente gegen Krankheiten wie Heuschnupfen sollten griffbereit gehalten werden, um Niesen und eine laufende Nase am Steuer zu vermeiden.

Vorsicht beim Fahren

Die derzeitige Mindestprofiltiefe für Reifen, einschließlich des Reserverads, beträgt 1,6 mm für die mittleren drei Viertel der Lauffläche, und dasselbe gilt für den gesamten Außenumfang des Reifens. Um leicht zu sehen, ob Sie über diesem gesetzlichen Grenzwert liegen, nehmen Sie ein 20p-Stück und legen Sie es in eine der Hauptprofilrillen. Wenn das Außenband der Münze nicht zu sehen ist, ist der Reifen sicher zu benutzen. Ebenso wichtig ist der Druck, und Sie sollten alle Ihre Reifen vor der Abreise in den Urlaub überprüfen, um sicherzustellen, dass sie die richtigen psi- oder bar-Werte haben. Wenn Sie den richtigen Reifendruck aufrechterhalten, wird auch die Lebensdauer der Reifen verlängert und der Kraftstoffverbrauch verringert.

Seien Sie bereit für die Unterhaltung

Wenn Sie mit Kindern reisen, packen Sie das Auto voll mit aufmerksamkeitsstarken Büchern, Spielzeug und tragbaren Geräten, insbesondere wenn Sie eine lange Reise planen. So haben sie genügend Möglichkeiten, ihre Hände und ihr Gehirn zu beschäftigen, wenn sie unterwegs sind. Nutzen Sie darüber hinaus die Gelegenheit, kreativ zu sein und einfache Familienspiele wie „I Spy“ und „Car Bingo“ zu nutzen, um die verbleibenden Stunden zu verkürzen.

Erleichtern Sie die Last

Obwohl es sehr verlockend ist, im Urlaub viel Kleidung und Gepäck mitzunehmen, um alle Arten von Aktivitäten und eine Reihe von Wetterbedingungen abzudecken, überladen Sie Ihr Fahrzeug nicht über die empfohlene Tragfähigkeit hinaus. Übergewicht kann die Leistung, das Fahrverhalten und die Bremswege beeinträchtigen und auch die Sicht nach hinten einschränken, wenn Gegenstände über das Niveau der Hutablage gepackt werden.

Machen Sie häufige Pausen

Regelmäßiges Anhalten ist von entscheidender Bedeutung, um unterwegs wachsam und erfrischt zu bleiben, und deshalb sollten Sie sich informieren, wo die Tankstellen entlang Ihrer Route liegen. Die AA empfiehlt, dass die Fahrer bei Fahrten von mehr als drei Stunden eine 20-minütige Pause einlegen und bei größeren Entfernungen alle zwei Stunden anhalten sollten. Lassen Sie während der Ruhezeiten niemals Kinder oder Haustiere allein im Auto. Nach Angaben des RSPCA kann die Außentemperatur bei 22 Grad Celsius in einem geschlossenen Fahrzeug in nur 60 Minuten auf 47 Grad Celsius ansteigen. Ein Hitzschlag kann für Tiere tödlich sein, und selbst bei leicht geöffnetem Fenster ist es für sie schwierig, sich ausreichend abzukühlen.

Die Regeln kennen

Eine gültige MOT-Bescheinigung, eine aktuelle Straßensteuer und ein aktueller Versicherungsnachweis sind in Großbritannien ein Muss. Wenn Sie ins Ausland fahren, unterscheiden sich die Straßenverkehrsgesetze von Land zu Land, und auch die notwendige Ausrüstung, die mitgeführt werden muss, ist unterschiedlich. Zum Beispiel ist es in Frankreich Pflicht, ein tragbares Atemalkoholmessgerät mitzuführen. Für diejenigen, die den Kanal überqueren, ist jedoch ein GB-Aufkleber auf der Rückseite des Autos unerlässlich, es sei denn, auf dem Nummernschild ist das GB-Euro-Symbol zu sehen. Bei allen Fahrten über den Kanal ist es jedoch ratsam, ein Warndreieck, gut sichtbare reflektierende Jacken und Scheinwerferwandler als Minimum im Kofferraum aufzubewahren.

Kopf in die richtige Richtung

Mit der steigenden Beliebtheit von Smartphone-Apps und eingebauten Satellitennavigationssystemen verlassen sich viele Autofahrer nicht mehr auf traditionelle Kartenlesefähigkeiten, um an ihr Ziel zu gelangen. Nehmen Sie sich daher die Zeit, Ihre Reise zu planen, finden Sie heraus, ob das Gerät die Regionen oder Länder bedient, durch die Sie fahren, und halten Sie einen Straßenatlas bereit, falls das Gerät das Signal verliert oder ausfällt. Schauen Sie außerdem im Internet nach geplanten Baustellen und prüfen Sie, ob die Kreuzungen pünktlich verlaufen, um Ihre Reise möglichst wenig zu stören.

Nicht aufs Dach schlagen

Für Besitzer eines Cabriolets ist der Sommer eine der beliebtesten Zeiten des Jahres, um das Verdeck herunterzuklappen und das Autofahren unter freiem Himmel zu genießen. Stellen Sie sicher, dass der Faltmechanismus ausreichend geschmiert ist und dass alle Dichtungen und elektrischen Fensterheber in gutem Zustand sind. Wenn man unterwegs ist, sollte jeder einen Hut und reichlich Sonnenschutz tragen, um Sonnenbrand zu vermeiden, besonders mitten am Tag, wenn die Sonne am stärksten scheint.

Was sollte ich tun, wenn mein Auto repariert werden muss?

Die Mehrheit der Autofahrer wird irgendwann mit Autoschäden zu kämpfen haben. Ob es sich um einen einfachen Fall handelt, bei dem plötzlich ein Warnlicht blinkt, oder um eine Panne auf einer Autobahn, die meisten Autos werden irgendwann repariert werden müssen. Doch was sind die besten Wege, um an diese Notlage heranzukommen?

Wenn Sie die Zuversicht haben, können kleinere Probleme immer selbst repariert werden. Eine normale Reifenpanne oder der Austausch eines Scheinwerfers kann von den meisten in Angriff genommen werden, solange Sie die Teile und die Anleitungen für den Job haben. Es gibt zahllose „How to“-Videos, die online verfügbar sind. Achten Sie jedoch immer darauf, dass Sie von einer zuverlässigen Quelle aus zuschauen und sich über etwaige Gefahren im Klaren sind. Sie müssen die richtigen Sicherheitsvorkehrungen beachten, wenn Sie Reparaturen selbst in Angriff nehmen, um Verletzungen zu vermeiden. Wenn Sie sich bei einer Arbeit nicht sicher sind oder sich unwohl fühlen, versuchen Sie es nicht. Es besteht die Gefahr, dass Sie dem Auto noch mehr Schaden zufügen!

Für Reparaturen können Sie Ihren örtlichen Franchise-Händler aufsuchen. Franchise-Händler werden sich auf Ihre Marke spezialisieren und nur Originalteile verwenden, die von den Herstellern selbst zugelassen sind. Durch die Nutzung eines Franchise-Händlers verlängern Sie auch Ihre Garantie, wodurch der Wiederverkaufswert Ihres Autos geschützt wird. Dies ist jedoch in der Regel eine kostspielige Option, und es kann sein, dass Sie Ihre Reparaturen nach dem Zeitplan des Vertragshändlers organisieren müssen.

Auch die Kontaktaufnahme mit Ihrer örtlichen, unabhängigen Werkstatt hat ihre Vor- und Nachteile. Diese sind in der Regel eine preiswertere und sympathischere Option, allerdings sind sie möglicherweise nicht von der Garantie abgedeckt. Sie sollten auch bestätigen, ob sie für die Durchführung der betreffenden Arbeiten zugelassen sind. Abgesehen davon können viele unabhängige Mechaniker über frühere Erfahrungen in einem Franchise-Händler verfügen und sind als solche mehr als fähig, die Arbeit auszuführen.

Es gibt jedoch einen Weg, das Beste aus beiden Welten zu erhalten. ADAC ein Online-Marktplatz für Autoreparaturen, bietet bei der Einstellung eines Mechanikers die höchste Arbeitsqualität zum besten Preis. Sobald Sie Ihre Fahrzeugdaten sowie Zeit- und Ortsvorgaben eingegeben haben, kann ClickMechanic schnell und einfach Angebote von geprüften Mechanikern finden und bereitstellen. Für Autobesitzer bringt es neu gewonnene Bequemlichkeit und Zuverlässigkeit sowie die Gewissheit, dass sie bei der Einstellung eines Mechanikers nicht abgezockt werden. Ihr ausgewählter Mechaniker wird dann eintreffen und die Arbeit gemäß Ihrem Zeitplan abschließen. Der Buchungsprozess, die Reparaturen und die Bezahlung können über Ihr Smartphone von jedem beliebigen Ort aus durchgeführt werden; Sie müssen Ihr Zuhause oder Ihr Büro nicht verlassen, um Ihr Auto zu reparieren!

Kauf und Verkauf von Gebrauchtwagen – 5 Dinge, die zu beachten sind

Der Gebrauchtwagenmarkt boomt derzeit, da immer mehr versierte Briten Gebrauchtwagen kaufen und verkaufen.

Nach Angaben der Society of Motor Manufacturers and Traders erreichten die Gebrauchtwagenverkäufe im ersten Quartal 2017 ein Rekordhoch. Insgesamt wurden in Großbritannien 2.133.956 Gebrauchtwagen gekauft, was einem Anstieg von 3,4% gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2016 entspricht.

Wir trafen uns mit Amy Buckley von Tootle – die als die fairste Website für den Gebrauchtwagenverkauf im Vereinigten Königreich gilt -, um zu besprechen, wie Sie Ihr Auto am besten verkaufen können und worauf Sie beim Kauf eines Gebrauchtwagens achten sollten.

1) PREIS

Wenn Sie Ihr Fahrzeug verkaufen möchten, prüfen Sie Ihre Optionen. In wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist es wichtig, dass den Fahrern ein möglichst fairer Preis für ihr Fahrzeug geboten wird.

Websites für den Autokauf – Es gibt mehrere Marktplätze und Websites für den Autokauf, die es Ihnen ermöglichen, schnell und direkt an Verbraucher zu verkaufen. Obwohl Sie Ihr Auto oft schnell „loswerden“ können, werden Ihnen diese Websites nicht den besten Preis für Ihr Fahrzeug bieten, da sie in der Regel einen Festpreis anbieten. Eine bessere Option ist die Nutzung einer Website, die maßgeschneiderte Angebote erstellt oder dem Verkäufer die Möglichkeit gibt, seinen Preis festzulegen.

Private und Kleinanzeigen – Diese führen in der Regel dazu, dass Sie den höchstmöglichen Preis für Ihr Auto erhalten, daher ist es unglaublich wichtig, den wahren Wert Ihres Fahrzeugs zu kennen. Stellen Sie sicher, dass Sie den Markt recherchieren, um den Wert Ihres Autos herauszufinden und den am besten geeigneten Verkaufspreis zu ermitteln. Vergewissern Sie sich auch, dass Sie Ihr Auto so genau wie möglich beschrieben haben – es gibt keinen Grund, beim Einstellen eines Autos zu viele Informationen weiterzugeben.

Inzahlungnahme – Dies ist immer noch eine beliebte Option, da Sie ein Autohaus oft mit einem guten Angebot verlassen können, wenn Ihr Auto relativ neu ist oder wenn Sie ein Fahrzeug desselben Herstellers kaufen. Berücksichtigen Sie immer den „zu ändernden Preis“ – die Differenz zwischen dem Teiltauschangebot für Ihr altes Auto und dem Preis für das neue Auto, und nicht den individuellen Preis von beiden. 

Verkauf Ihres Autos direkt an einen Händler – Unternehmen wie Tootle lassen Verkäufer den Preis, den sie für ihr Fahrzeug wünschen, in ihrem Angebot festlegen. Ihre Fahrzeugdaten werden dann an ein Händlernetzwerk weitergegeben, das schnell um den Kauf des Fahrzeugs konkurriert – so erhalten die Verkäufer den höchstmöglichen Preis ohne Kompromisse. Tootle behauptet zum Beispiel, dass Sie Ihr Auto innerhalb von 48 Stunden verkaufen werden, also in fast 100 % der Fälle.

2) KOMFORT UND SICHERHEIT

Der Verkauf Ihres Fahrzeugs muss nicht stressig sein, aber für die meisten ist es das in der Regel. Je nachdem, wie Sie sich für den Verkauf Ihres Autos entscheiden, gibt es normalerweise eine Reihe von Faktoren zu berücksichtigen. Wenn Sie beispielsweise Ihr Auto privat über eine Kleinanzeige verkaufen, dann müssen Sie das Fahrzeug irgendwann übergeben.

Überlegen Sie sich, wo und wann Sie dies tun wollen. Aus Sicherheitsgründen ist es normalerweise besser, einen für beide Seiten geeigneten Standort zu vereinbaren und NICHT Ihr Zuhause. Es lohnt sich auch, darüber nachzudenken, wie Sie die Mittel für Ihr Fahrzeug erhalten werden, da Sie dies mit Ihrem Käufer vereinbaren müssen. Bargeld ist König, aber die meisten Käufer ziehen es vor, einen Geldtransfer zu arrangieren, wenn es sich um größere Gebühren handelt.

Durch die Nutzung einer Insertions-Website können Sie sich beim Verkauf Ihres Fahrzeugs selbst ans Steuer setzen, da Sie sich nicht um den Erhalt der korrekten Geldmittel kümmern müssen.

3) PCP UND FINANZIERUNG

Es versteht sich von selbst, dass es viele verlockende Angebote zur Autofinanzierung gibt, wenn Sie sich ein neues Auto kaufen möchten.

PCP, oder Personal Contract Purchase Pläne, sind in den letzten Jahren stark angestiegen. Sie sind eine beliebte Option für Menschen, die beispielsweise niedrigere monatliche Rückzahlungen als bei einem Privatkredit wünschen und alle drei bis vier Jahre ein neues Auto fahren möchten.

Sie wählen das Auto, die Höhe der Anzahlung, die Laufzeit des Vertrags und eine jährliche Höchstkilometerleistung. Im Gegenzug zahlen Sie eine feste monatliche Gebühr für das Fahren eines neuen (oder fast neuen) Autos für Zeiträume von normalerweise zwischen zwei und vier Jahren.

Wenn Sie Ihr Auto mit Finanzierung oder PCP gekauft haben und Sie Ihren Vertrag nicht abgeschlossen haben, kann es immer noch möglich sein, Ihr Auto über Online-Angebots-Websites zu verkaufen. Sie können sich auch darum bemühen, den verbleibenden Restbetrag vorzeitig zurückzuzahlen, was dazu führt, dass Sie weniger als die monatlichen Vereinbarungen zurückzahlen müssen.

Tootle ist zum Beispiel ein Beispiel für eine Inserate-Website, die mit Ihrem Finanzunternehmen zusammenarbeiten kann, um das Darlehen zu tilgen und den Restbetrag zurückzuzahlen.

4) KEINE PANIK VOR DER „GIFT-STEUER“.

Es fehlen noch viele Details über die Steuer und die Auswirkungen auf die Fahrer von Dieselfahrzeugen (und einigen Benzinern). Die Steuer wird frühestens 2019 in Kraft treten, so dass die Besitzer genügend Zeit haben zu entscheiden, was sie mit ihrem Fahrzeug machen wollen.

Werfen Sie einen Blick auf die Website Ihres Gemeinderats, um herauszufinden, wie Sie betroffen sein könnten, bevor Sie übereilte Entscheidungen treffen.

5) KRAFTSTOFFTYP

Es gibt eine Reihe von Ursachen, die die Geschicke des Gebrauchtwagenmarktes bestimmen, darunter steigende Kosten für Neufahrzeuge in Verbindung mit erhöhten VED-Steuern (Vehicle Excise Duty) sowie die Unsicherheit über zukünftige Steuern – so genannte „Giftstoffsteuern“ -, die Besitzer von Fahrzeugen bestrafen, die schädliche Schadstoffe ausstoßen.

Diese Faktoren haben dazu geführt, dass sich die Briten beim Kauf eines Gebrauchtwagens im Jahr 2017 für Hybridfahrzeuge und Fahrzeuge mit alternativen Kraftstoffen entschieden haben, wobei die SMMT einen massiven Anstieg um 43,2% in der gesamten Kategorie meldete.

„In diesem Jahr gab es in der gesamten Branche einen enormen Anstieg bei den Verkäufen von Fahrzeugen mit alternativen Kraftstoffen und Hybridfahrzeugen, was zum Teil darauf zurückzuführen ist, dass die Fahrer umweltbewusster geworden sind“, fügte Amy hinzu.

„Es gibt eine beträchtliche Verbrauchernachfrage nach dieser Art von Fahrzeugen, und wir gehen davon aus, dass das Volumen steigen wird, was bedeutet, dass die Käufer in der Lage sein werden, ein besseres Angebot für gebrauchte Hybridfahrzeuge zu erhalten“.